Zweckverband Katholische Tageseinrichtungen für Kinder im Bistum Essen

kitazv bei facebook

kita suche

[sigplus] Kritischer Fehler: Es ist zwingend erforderlich, daß der Bildordner im relativen Pfad in Bezug zum Stammordner für Bilder liegt.

„Spielen macht schlau!“ – unter diesem Motto feierten die katholischen Kindertageseinrichtungen des KiTa Zweckverbands im Bistum Essen 2013 den Weltspieltag. Spielen ist eine elementare Form des Lernens. Aus diesem Grund versammelten sich am 28. Mai Kinder mit Erzieherinnen und Erziehern aus den KiTas in mehreren Städten des Ruhrbistums an ungewöhnlichen Orten, um gemeinsam zu spielen und um die Öffentlichkeit auf die Wichtigkeit des Spielens hinzuweisen.

 

2013-05-28 Weltspieltag 3

 

Bei strahlendem Sonnenschein spielten rund 200 Kinder auf dem Essener Burgplatz. Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck ließ es sich nicht nehmen und wollte mit seinem Besuch dem vielfältigen und abwechslungsreichen Spielen Nachdruck verleihen. Die zukünftigen Schulkinder und Erzieherinnen der KiTas aus den Pfarreien St. Dionysius und St. Josef/Frintrop trafen sich zum gemeinsamen Spiel auf dem Alten Marktplatz in Borbeck. Zum Einsatz kamen Schwungtücher, Pedalos, Stelzen, Twister, Mikado, Straßenkreide, ein Fußballspiel und vieles mehr. Unterstützt wurde die Aktion von kinderfreundlichen „großen“ Menschen. Freude am Spiel hatten Bezirksbürgermeister  Helmut Kehlbreier und Margarete Roderig, stellv. Bezirksbürgermeisterin, sowie Karl-Heinz Kirchner, Kinderbeauftragter BV VI, Ratsherr Thomas Markus Kufen (MdL) und Stadtdechant Dr. Jürgen Cleve. Im Kaiser-Wilhelm-Park kamen die Kinder aus den Großpfarreien St. Johann Baptist und St. Nikolaus zusammen. Auch Dr. Johannes Werner Schmidt, CDU-Fraktionsvorsitzender in der Bezirksvertretung, nahm die Einladung zum Spielen an. Auch der Nachwuchs der sieben Kindertageseinrichtungen  der Kirchengemeinde St. Josef Ruhrhalbinsel startete bei strahlendem Sonnenschein in den Weltspieltag. Die Kinder aus dem Familienzentrum Herz Jesu trafen sich auf dem Schulhof der Grundschule. Gemeinsam gestalteten wir unterschiedliche Spiele aus „Großmutters Zeiten“. Plumpssack sowie Hase und Jäger kamen besonders gut an. Der Höhepunkt für alle Kindertageseinrichtungen war das gemeinsame Steigenlassen der Luftballons. Grußkarten der Geschäftsstelle des KiTa Zweckverbandes wurden auf diese Weise in die Welt geschickt - mit Erfolg: Mittlerweile ist per Post sogar eine Karte aus Slootdorp, im Norden der Niederlande gelegen, ins heimische Essen zurückgekehrt.

 
In Gevelsberg traf sich der Nachwuchs auf dem Rathausvorplatz mit Bürgermeister Claus Jacobi. Das Stadtoberhaupt spielte genauso toll mit wie das Wetter, das sich von der besten Seite präsentierte. Zur Belohnung gab es nachher für die Kinder noch ein leckeres Eis in der Fußgängerzone.

 

{gallery}Gevelsberg/Weltspieltag13{/gallery}

Zum Vergrößern/Starten der Diashow bitte auf eines der Bilder klicken.

 

In Bottrop war der Berliner Platz fest in Kinderhand. Eine Bewegungsstraße, auf der die Mädchen und Jungen experimentieren, balancieren und basteln konnten, stieß auf gute Resonanz. Bei strahlendem Sonnenschein war die Aktion von Familien mit Kindern gut besucht.

 

{gallery}Bottrop/Weltspieltag13{/gallery}

Zum Vergrößern/Starten der Diashow bitte auf eines der Bilder klicken.

 

Zwischen Stadtbücherei und Rathaus eröffneten Einrichtungen aus Bochum an diesem Tag einen Spielplatz. Zahlreiche Angebote in verschiedenen Spielbereichen sorgten für beste Laune.

 

{gallery}bochum/Weltspieltag13{/gallery}

Zum Vergrößern/Starten der Diashow bitte auf eines der Bilder klicken.

 

Pedalos, Malkreide, Discotänze – ein buntes Spielprogramm boten die fünf KiTas der Großgemeinde St. Pankratius auf dem Wappenplatz in Oberhausen-Osterfeld. Ein großer Spaß für die Kinder und ihre prominenten Gäste: Walter Paßgang, Hermann-Josef Schepers und Propst Hans-Ulrich Neikes. Auch die Osterfelder Werbegemeinschaft schaute vorbei.

 

{gallery}oberhausen/Weltspieltag13{/gallery}

Zum Vergrößern/Starten der Diashow bitte auf eines der Bilder klicken.

 

„Spielen macht schlau“ war nicht nur auf den roten T-Shirts der Kinder zu lesen, die auf dem „ Alten Markt“ in Halver spielten, das diesjährige Motto des Weltspieltages konnte man auch von den Kindern immer wieder lautstark hören. Mit Straßenmalkreide wurden die Pflastersteine mit fröhlich-bunten Farben angemalt, viele Seifenblasen spiegelten sich in der Sonne. Ein buntes Schwungtuch mit lachenden Kindern sorgte für große Neugierde bei den Passanten in der Stadt. „Heute ist der allerschönste Weltspieltag“, rief Carina, als es in der Spielpause auch noch ein leckeres Eis gab.

 

{gallery}Halver/Weltspieltag13{/gallery}

Zum Vergrößern/Starten der Diashow bitte auf eines der Bilder klicken.

 

Je zehn Kinder aus sieben KiTas fanden sich in Duisburg mit einem Elternteil und ihren Erzieherinnen auf dem Platz vor dem Hamborner Rathaus ein. Mitten im Geschehen hat Propst Pater Thomas mit den Kindern gespielt und intensive Gespräche mit Eltern und Erzieherinnen geführt. Besonders erfreulich war die Beteiligung der Stadtvertretung. Ratsfrau Ellen Pflug brachte als Geschenk ein Märchenbuch mit. Begleiter Mahmut Özdemir hatte sogar sein Lieblingsbilderbuch aus seiner Kindheit im Gepäck.

 

{gallery}duisburg/Weltspieltag13{/gallery}

Zum Vergrößern/Starten der Diashow bitte auf eines der Bilder klicken.

 

„Es wird noch gespielt!“ – diese Botschaft brachten rund 40 Kinder des Familienzentrums St. Suitbert ins Zentrum von Gelsenkirchen-Erle. Ob in der Sparkasse, bei der Volksbank oder beim Bäcker, mit ihren Konzentrations- und Farbspielen sorgten die Mädchen und Jungen für erstaunte Blicke bei der Kundschaft. Und so manch ein Erwachsener schwelgte spontan in Erinnerungen an die eigene Kindheit. Fast überflüssig zu erwähnen, dass an diesem Tag selbstverständlich auch in der KiTa selbst ausgiebig gespielt wurde.

 

{gallery}Gelsenkirchen/Weltspieltag13{/gallery}

Zum Vergrößern/Starten der Diashow bitte auf eines der Bilder klicken.

 

Am Stephansdachstuhl in der Stadtmitte von Plettenberg trafen sich Kinder der KiTa St. Johannes Baptist und der KiTa St. Laurentius, um gemeinsam zu spielen. Kegeln war angesagt, auch Seilspringen oder Malen mit Straßenmalkreide.

 

{gallery}Meinerzhagen/Weltspieltag13{/gallery}

Zum Vergrößern/Starten der Diashow bitte auf eines der Bilder klicken.

 

Alle Plakat-/Postkartenmotive finden Sie unter Downloads.