Zweckverband Katholische Tageseinrichtungen für Kinder im Bistum Essen

kitazv bei facebook

kita suche

Gelsenkirchen

In jedem Jahr machen Kinder und Eltern von sieben KiTas der Pfarrei St. Augustinus in Gelsenkirchen auf die Angebotsvielfalt in ihren Einrichtungen aufmerksam. In diesem Jahr fand die Aktion auf dem kürzlich neu eingeweihten Heinrichplatz statt und stand unter dem Motto "Hier ist Platz für dich und mich".

 

Die Kinder des Familienzentrums St. Agnes in Gelsenkirchen staunten nicht schlecht, als am vergangenen Samstag Tim mit seinem Vater im Auto auf das Außengelände fuhr. Die Augen der anderen Kinder wurden immer größer, als Werkzeug und mitgebrachte Materialien wie alte Weinkisten, Holzscheite, Bambusstäbe, Ziegelsteine die Asphaltfläche füllten.

Aufgeregt scharren die Kinder vor den KiTa-Ausgangstüren mit den Füßen. Heute ist es endlich soweit, die Mädchen und Jungen des Familienzentrums St. Agnes können ihren Spielplatz wieder in Besitz nehmen.

 

Während die Kinder der Mäusegruppe des katholischen Familienzentrums Liebfrauen das Projekt „Haustiere“ durchgeführt haben, kam hierbei von den Kindern auch der Gedanke, dass es Hunde, Katzen und andere Tiere gibt, die kein schönes Zuhause haben. Einige Kinder wussten, dass diese Tiere in einem Tierheim leben. Daraufhin kam die Idee: „Wir können dem Tierheim ja etwas spenden!“

Die Kindertageseinrichtung Herz Jesu in Gelsenkirchen startete ihr Projekt „Feuerwehr/Rettungsdienst“ im März 2017. Die Schulanfänger/innen nahmen zuerst an einem „Erste Hilfe-Kurs für Kinder“ teil und kurze Zeit später bekamen die Kinder dann Besuch von zwei Mitarbeitern der Feuerwehren Bochum und Gelsenkirchen. 

Schon am frühen Freitagmorgen hörte man geschäftiges Treiben aus der Mehrzweckhalle der KiTa St. Agnes in Gelsenkirchen. Die Schulanfängerinnen und Schulanfänger 2017/18 halfen den Erzieherinnen, Tische und Stellwände für ihre Ausstellung in die Halle zu tragen. Über mehrere Wochen hinweg haben sie sich in drei Workshops mit wichtigen Themen auseinandergesetzt, die sie nun ihren Eltern und Freunden präsentierten.